Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen, schwerbehinderte Menschen, Rehabilitanden

Menschen, die bei der Ausübung ihrer jetzigen Tätigkeit gesundheitliche Beschwerden haben, oder ihre Tätigkeit nicht mehr ausüben können, benötigen gegebenenfalls besondere Hilfen zur Teilhabe am Arbeitsleben. Der entsprechende Antrag ist beim zuständigen Rehabilitationsträger zu stellen. Im Falle einer Zuständigkeit der Bundesagentur für Arbeit werden die Leistungen in Zusammenarbeit mit dem Jobcenter erbracht.

Schwerbehinderte Menschen:
Menschen sind behindert, wenn ihre körperliche, geistige und/oder seelische Gesundheit beeinträchtigt oder eine Beeinträchtigung zu erwarten ist. Als schwerbehindert gelten Menschen mit mindestens einem Grad der Behinderung von 50%. Das Jobcenter bietet Menschen mit Behinderung Unterstützung zur Integration in Ausbildung und Arbeit an.
Menschen, die aufgrund ihrer persönlichen Situation oder gesundheitlichen Einschränkung nicht sofort in Arbeit vermittelt werden können, erhalten eine gezielte Beratung. In diesen Fällen werden zusammen mit den sozialen Diensten des Landkreises Eingliederungsperspektiven erarbeitet und deren Durchführung begleitet.

Weitere Unterstützungsangebote sind die  "Initiative Inklusion" des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales und das "Arbeitsmarktprogramm für schwerbehinderte Menschen" des Landes Sachsen-Anhalt. Ziel dieser Projekte ist die Wiedereingliederung arbeitsloser Personen mit Beeinträchtigungen in eine dauerhafte reguläre Beschäftigung in Sachsen- Anhalt.

Nähere Auskunfte erteilen die Arbeitsvermittler

Standorte

Anschriften:

Hauptsitz Klötze

Straße der Jugend 6 38486 Klötze

Geschäftsstelle Salzwedel

Karl-Marx-Straße 32 29410 Salzwedel  

Geschäftsstelle Gardelegen

Philipp-Müller-Straße 18 39638 Gardelegen

Öffnungszeiten:
Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag
08.00 - 12.00 Uhr
08.00 - 18.00 Uhr
geschlossen
08.00 - 16.00 Uhr
08.00 - 12.00 Uhr